schließen

Erweiterte Suche 

Ihre Selektion

Zone
Saison
Productline

Abbrechen

Eine Insel im Atlantik auf Sonne, Wind und Batterien

Graciosa liegt im Atlantischen Ozean zwischen Nord-Amerika und Europa, in gleicher Höhe wie Portugal. Der dänische Investor Recharge und das deutsche Jungunternehmen Younicos haben vor, die Insel mithilfe eines Batterie-Speichersystems auf nachhaltige Weise autark zu machen.

„Das Geschäftsmodell, das wir als Pioniere anwenden, kann überall dort wiederholt werden, wo Elektrizität gegen hohe Kosten importiert werden muss“, erklärt Scot Macaw, Vorstandsvorsitzender von Recharge, in PV Magazine.

Für ihre Energieversorgung sind die Inseln jetzt noch weitgehend auf importierte fossile Brennstoffe angewiesen.



Eine nachhaltige Insel
Die 4.400 Einwohner von Graciosa, das zu Portugal gehört, verfügen bereits über eine kleine Photovoltaik-Zentrale. Ein 4,5 Megawatt-Windpark wird derzeit installiert.

Die Insel speichert demnächst die erzeugte Solar- und Windenergie in einer Batterie mit einer Kapazität von 3,2 Megawattstunden.

Für Younicos hat das Projekt einen Wert von 24 Millionen Euro. Recharge übernimmt etwas mehr als die Hälfte dieses Betrags und schließt mit den Insulanern einen Vertrag über die Lieferung von Energie aus der Batterie ab.

Für die Insel ist dies eine günstigere Lösung, da zwei Drittel des aktuellen Diesel-Verbrauchs durch den Einsatz nachhaltiger Anlagen eingespart werden.

Quelle: duurzaambedrijfsleven.nl