schließen

Erweiterte Suche 

Ihre Selektion

Zone
Saison
Productline

Abbrechen

„Größter vertikaler Bauernhof“ produziert 75 Mal effektiver

Das amerikanische Unternehmen AeroFarms hat in einer alten Stahlfabrik in Newark, New Jersey, eigenen Aussagen zufolge den weltweit größten vertikalen Bauernhof eröffnet.

Der Indoor-Bauernhof ist gut 6.000 Quadratmeter groß und hat das Potenzial, um rund 1 Million Kilogramm an Nahrungsmitteln pro Jahr zu produzieren. Innerhalb dieses Bauernhofes arbeitet AeroFarms gemäß der Hydroponics-Methode. Dabei wachsen die Pflanzen wie beispielsweise Salat, Kohl und Kräuter in einer kontrollierten Umgebung, in der Pflanzenschutzmittel unnötig sind.

 

LED-Lampen versorgen die Pflanzen zudem ganz gezielt mit der nötigen Energie, um zu wachsen. Dass Konzept kommt darüber hinaus ganz ohne Erde aus und verbraucht 95 Prozent weniger Wasser, als in der herkömmlichen Landwirtschaft notwendig ist. Der Ertrag sei zudem 75 Mal höher als in der herkömmlichen Landwirtschaft.

Flächenverlust entgegenwirken
In den USA gehen AeroFarms zufolge jährlich circa 600.000 Hektar an produktiver Agrarfläche durch Urbanisierung verloren. Um diesem Flächenverlust entgegenzuwirken, baut AeroFarms vertikale Indoor-Bauernhöfe. Der Betrieb in Newark, vor den Toren Manhattans, ist der neunte Standort des Unternehmens.

Lokale Nahrungsmittelerzeugung
Daneben geht das Unternehmen eigenen Aussagen zufolge auf die steigende Nachfrage nach lokal erzeugten Nahrungsmitteln ein. Da sich der Bauernhof in Newark in nächster Nähe zum Absatzmarkt Manhattan befindet, kann AeroFarms Einsparungen beim Transport erzielen und den CO2-Ausstoß verringern.

Gleiches gilt für ein anderes Projekt des amerikanischen Unternehmens, ein vertikaler Bauernhof in einer ehemaligen Bierbrauerei in Berlin. Hier baut AeroFarms nicht nur Gemüse an, sondern erzeugt es auch Fisch. Das geschieht seit Kurzem auch in Europas größtem Stadtbauernhof im niederländischen Den Haag.


Quelle: DuurzaamBedrijfsleven